Sponsored Post

Verbandsbeitrag

Bioenergie aus Küche und Garten

Von Andreas Utiger, Biomasse Suisse · 2017

Verarbeitung von Grüngut in einer Kompogasanlage.

In Ihren Küchenabfällen steckt wertvolle Energie, die als Wärme, Strom und Treibstoff genutzt werden kann. Denn Küchen- und Gartenabfälle sind geeignete Ausgangsmaterialien zur Biogasproduktion.

Biogas kann in Strom und Wärme umgewandelt oder – entsprechend aufbereitet – ins Erdgasnetz eingespeist werden. Die Energie aus Biomasse ist erneuerbar und CO2-neutral. Doch bisher wird in der Schweiz nur ein Bruchteil der organischen Abfälle energetisch genutzt. Wer etwas für die sinnvolle und nachhaltige Nutzung dieser Ressource tun will, der setzt zu Hause auf konsequente Abfalltrennung und entsorgt den organischen Anteil über die Grünabfuhr. Wichtig ist, dass keine Fremdstoffe wie Plastik mit dem Grüngut vermischt werden, da die Endprodukte wie Kompost und Gärgut wieder in der Landwirtschaft und dem Gartenbau eingesetzt werden.

Potenzial noch längst nicht ausgeschöpft

Beim Ausgangsstoff, den organischen Abfällen, zeigt sich, welches Potenzial noch brachliegt: In der Schweiz werden jährlich rund 1,5 Millionen Tonnen Bioabfälle gesammelt. Davon wird rund ein Drittel zu Biogas vergärt. Daneben werden aber immer noch geschätzte 1,8 Millionen Tonnen Grüngut, Küchen- und Rüstabfälle mit dem Kehrichtsack entsorgt, was rund 200 Kilogramm pro Einwohner und Jahr entspricht.
«Haushaltabfälle werden zu wenig konsequent getrennt. In der Pflicht stehen hier auch jene Gemeinden, die Speisereste teilweise noch immer nicht für die Grünabfuhr zulassen, obschon dies grundsätzlich problemlos wäre», sagt Arthur Wellinger, Vizepräsident des Verbands Biomasse Suisse. Im Verband sind rund 100 Betreiber von Anlagen zur Verwertung biogener Abfälle, Energiewerke und weitere interessierte Organisationen zusammengeschlossen. Die Biogasanlagen stehen bereit, die Energie Ihres Kompostkübelis in wertvolle Energie zu verwandeln.

Zum Autor

Andreas Utiger
Geschäftsführer
Biomasse Suisse
www.biomassesuisse.ch