Sponsored Post

Unternehmensbeitrag

Umfassendes Know-how zu Lithium-Ionen-Batterien

2020

Anhaltende Performance, sehr schnelle Ladezeiten und ein äusserst geringer Wartungsaufwand machen die Lithium-Ionen-Batterien zum mit Abstand ausdauerndsten Energieträger.

Die Ladung der Li-Ionen Batterien ist nicht nur einfacher, sondern dauert auch weniger lang. Zudem kann der eingesparte Laderaum als zusätzliche Lagerfläche genutzt werden. Während die durchschnittliche Ladezeit bei den Bleibatterien um die sieben bis zwölf Stunden dauert, sind die Li-Ionen Batterien bereits nach 1,5 Stunden wieder vollgeladen und einsatzbereit. Der Grossteil der Jungheinrich Batterien nutzen Lithium-Eisenphosphat (LFP) als Zellchemie. Sie ist die derzeit sicherste Zellchemie, da sie einerseits nicht brennbar und andererseits aus ökologischer Sicht ungiftig und unbedenklich ist.

Bei dieser Zellchemie wird kein Kobalt verwendet. Jungheinrich hat sich sehr früh mit dieser modernen Technik ausei­nandergesetzt und brachte 2011 als damals erster Hersteller ein Serienfahrzeug mit Lithium-Ionen-Technologie auf den Markt und gilt auch in der Schweiz als Vorreiter der Lithium-Ionen-Technik. Jungheinrich entwickelt nicht nur Fahrzeuge, sondern auch die dazu passenden Ladesysteme und Batterien selber. Das Ladegerät SLH 300 gewann zum Beispiel den BEST OF INDUSTRY AWARD in der Kategorie Betriebstechnik: eine perfekte Lösung für die Anforderungen des rasch wachsenden Lithium-Ionen-Marktes, ergänzt durch neue und smarte Lösungen für die bestehende Blei-Säure-Welt. Damit ist das SLH 300 ein echter Meilenstein auf dem Markt für Ladegeräte.

Kontakt

René Varela 

Jungheinrich AG

Holzikerstrasse 5 

5042 Hirschthal

T: +41 (0)62 739 31 28

E: rene.varela@jungheinrich.ch

www.jungheinrich.ch